SchoensteEcke

Wir Bewohner*innen sind während der Baustelle als Gemeinschaft zusammengewachsen und haben nun einiges vor. In erster Linie versuchen wir, unsere gemeinsamen Ziele und auch die Unterschiedlichkeiten produktiv zu nutzen und ein stabiles, nettes Kollektiv auf die Beine zu stellen, in dem auch Kinder sich wohl fühlen. Wir wollen voneinander lernen und aufeinander achten. Doch beim bloßen Zusammenwohnen soll es nicht bleiben. Wir wollen den Sprung von der Theorie in die Praxis wagen. So versuchen wir die Diskussion kapitalismuskritischer Positionen praktisch umzusetzen und uns offensiv Macht- und Diskriminierungsmechanismen zu stellen.
Im Konkreten bedeutet das beispielsweise die Einrichtung einer gemeinsamen Essenskasse, gegenseitiges Aushelfen im Alltag, Projekt Gemeinschaftskasse, politische Diskussionen am Frühstückstisch und vieles mehr.

Bewohnies